verband

Sicherheit bei allen Fragen der Planung

Städte leben durch ihre Grünflächen und öffentlichen Freiräume, denn die Menschen nutzen diese Angebote immer stärker - durch alle Schichten und Altersstufen. Die Gestaltung dieser öffentlichen Räume beschäftigt von den Architekten und Landschaftsarchitekten über die Hersteller von Urban Design und Spielgeräten bis hin zu verschiedenen Institutionen eine Vielzahl von Akteuren. Es gibt Schnittstellen, aber bislang keinen Ansprechpartner, bei dem für die Kommunen zentral alle Fäden zusammenlaufen können, wenn es um ungeklärte Fragen der Freiflächengestaltung und -nutzung geht.

Der Bundesverband für Freiraumgestaltung (BFG) schließt diese Lücke und unterstützt die Kommunen in ihrer Arbeit:

  • Einrichtung einer Plattform für den Austausch mit Planern, rechtlichen Beratern, öffentlichen Institutionen, Finanzexperten und der Industrie
  • Beleuchtung der Situation in den Kommunen zum Beispiel durch Umfragen
  • Sammlung von Best-Practice-Beispielen, um Planungen zu erleichtern
  • Veranstaltung von Fachseminaren und Kooperationen mit Fachmessen
  • Darstellung der kommunalen Interessen bei politischen Entscheidungsgremien

Für Planer und die Industrie bietet der BFG ein interessantes Forum, um sich nah an den entscheidenden Themen der kommunalen Freiraumplanung bewegen zu können.